Weihnachten

Liebe Patienten,

zwischen den Jahren stelle ich nur für dringende Notfälle eine Grundversorgung sicher, eine Vertretung war in der aktuellen Situation nicht möglich. Falls ein solcher Notfall vorliegt, nehmen sie bitte per Mail Kontakt auf, die Mails werden allerdings nur 1x am Tag abgerufen.

Die Situation für uns Hausärzte verschärft sich immer weiter, eine Versorgung wie wir sie uns wünschen würden, ist leider nicht mehr möglich und offensichtlich politisch von der aktuellen Regierung auch nicht gewollt. Ein persönliches Antwortschreiben der Bundestagsabgeordneten Isabel Mackensen-Geis (SPD) mir gegenüber war höflich formuliert niederschmetternd.

Vielen Dank allen, die uns unterstützen und die Petition unterschrieben haben. Allein in meiner Praxis haben über 100 Patienten unterzeichnet. Bis heute konnten die Unterschriften nicht vollständig gezählt werden und zeitweise war das Bundestagspetitionsfax – ja Fax, überlastet. Jedenfalls ist die Schwelle der Unterschriften überschritten und es muss zu einer Anhörung im Bundestag kommen. Ich hoffe, dass es zu einem Kurswechsel kommt.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, bleiben Sie gesund!

Ihr Dr. Mayer

Was tun, wenn ich meinen Termin nicht wahrnehmen kann?

Mit dem Praxis- und Terminkonzept wird versucht Wartezeiten für Sie möglichst kurz zu halten. Dies funktioniert nur, wenn Sie pünktlich, also nicht zu früh und nicht zu spät im Wartezimmer platz nehmen. Da dies zunehmend nicht mehr berücksichtigt wird und auf Kosten der Patienten geht, die pünktlich sind, werden ausgefallene Termine die nicht mindestens 6 Stunden vorher abgesagt werden in Rechnung gestellt.


Ihr Dr. Thomas Mayer

Praxisbesuch mit Corona

Zahlreiche Patienten sind der Auffassung Sie dürfen mit Corona nicht zum Arzt. Sie dürfen und durften schon immer und natürlich einen Arzt aufsuchen. Egal ob Schnelltest oder PCR positiv. Im Gegenteil es ist besser wenn eine Ersteinschätzung durch den Arzt vorgenommen wird.

Akademische Lehrpraxis

Der Praxis wurde die Funktion „Akademische Lehrpraxis der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg“ verliehen.

Ich danke der Universität Heidelberg für das entgegengebrachte Vertrauen.

Masern Impfpflicht

Ab März 2020 gilt für bestimmte Personengruppen eine Impfpflicht für Masern. Gerne berate ich sie hierzu. Eine erforderliche Impfung sollte rechtzeitig geplant werden, da Lieferengpässe nicht auszuschließen sind.